top
logo
Copyright © 2017 Marketing-Lexikon-Online. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Verwandte Beiträge

Buch-Tipps

Partner

Banner

Marketing-Lexikon-Online
Marktpotential PDF Drucken E-Mail

Der Markt kann nur eine bestimmte Menge an Waren aufnehmen. Irgendwann ist eine Sättigungsgrenze erreicht, die einen darüber hinausgehenden Absatz unmöglich macht.

Weiterlesen...
 
Absatzmittler PDF Drucken E-Mail

Wie der Absatzhelfer ist auch der Absatzmittler rechtlich selbständig. Er kauft jedoch die weiterzuleitenden Güter im eigenen Namen, bevor er sie weiterverkauft.

Er tritt in der Absatzkette also als Zwischenhändler auf.

Weiterlesen...
 
DAGMAR-Formel PDF Drucken E-Mail

Bei der DAGMAR-Formel handelt es sich um ein Stufenmodell der Werbewirkung bzw. des Werbeerfolgs. Dieses Modell, benannt nach dem Titel eines von dem amerikanischen Werbeforscher Russell H. Colley im Auftrag der U.S. Association of National Advertisers (ANA) herausgegebenen Buchs, "Defining Advertising Goals for Measured Advertising Results" (1961), geht von der Theorie aus,  Werbung habe im Gegensatz zu den durch andere absatzpolitische Instrumente zu realisierenden ökonomischen Zielen vor allem Kommunikationsaufgaben.

Bei der Verwirklichung dieser Aufgaben durchlaufe die Werbung bei dem jeweiligen Konsumenten eine Stufenhierarchie in Bewusstseinsebenen von der Schaffung von Bekanntheit (awareness) eines bis dahin unbekannten Produktes oder unbekannten Marke, über die Schaffung von Einsicht (comprehension) in den Produkt- oder Markennutzen, die Entwicklung der Überzeugung (conviction), dass man dem Inhalt der Werbebotschaft Folge zu leisten hat, und schließlich und endlich dem Akt der Verwirklichung (action), also dem Kauf.

Die Werbung hat demnach in den verschiedenen Phasen dieses Prozesses verschiedene Aufgaben zu bewältigen: Nachdem das Produkt bekannt gemacht wurde, muss der Nutzen dargestellt werden. Dann folgt die Überzeugungsarbeit, damit der Konsument letztendlich eine positive Kaufentscheidung zugunsten des beworbenen Produkts trifft. Auf diese Aufgaben ist die Kommunikation abzustimmen.

 

 
Ethno-Marketing PDF Drucken E-Mail

Ein ungeheures Verkaufspotential liegt, von der Werbewirtschaft noch immer stiefmütterlich behandelt, bei den ethnischen Minderheiten in Deutschland: bei den Türken, den Deutschrussen, etc.

Weiterlesen...
 
Verkaufsförderung PDF Drucken E-Mail

Unter den Begriff Verkaufsförderung (Sales Promotion) fallen alle Aktivitäten, die der Steigerung der Verkaufszahlen dienen:

Weiterlesen...
 
« StartZurück12WeiterEnde »

Seite 2 von 2

Andere Sprache

Mein Xing-Profil

XING

Mitglied werden?

Banner

Wer ist online?

Wir haben 37 Gäste online

bottom
top

bottom

Powered by Joomla!. Designed by: Free Joomla Themes, hosting. Valid XHTML and CSS.