top
logo
Copyright © 2017 Marketing-Lexikon-Online. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Buch-Tipps

Partner

Banner

Wahrnehmung, selektive PDF Drucken E-Mail

Ein Individuum nimmt nur Reize wahr, für die es auch zugänglich ist, die es für interessant und von Bedeutung hält. Unbedeutend erscheinende Informationen werden nicht bewusst wahrgenommen, sondern ausgeblendet. Damit wird einer Reizüberflutung vorgebeugt.

Das Individuum vergleicht hierbei neue Informationen unbewusst mit bekannten Informationen und prüft auf kognitive Dissonanzen. Erstere führen zu Informationsaufnahme, letztere zu einer Ablehnung.

Dies bedeutet für die Werbung aber auch, dass der Schlüsselreiz zur Übermittlung der Botschaft in der Zielgruppe gefunden werden muss, wenn die Werbung Erfolg haben soll. Gleichzeitig lässt sich vermuten, dass Werbung gegebene Trends und Verhaltensmuster lediglich nutzen aber nicht durch Innovationen völlig neu schaffen kann.

Ein Beispiel für selektive Wahrnehmung: Sie fahren einen roten BMW Z3 und sehen diesen Wagen plötzlich an jeder Ampel oder Strassenkreuzung. Wechseln Sie das Modell, beispielsweise auf einen schwarzen Skoda Superb, sind die Strassen plötzlich voll mit Modellen des neuen Wagentyps Ihres Interesses.

 

Andere Sprache

Mein Xing-Profil

XING

Mitglied werden?

Banner

Wer ist online?

Wir haben 54 Gäste online

bottom
top

bottom

Powered by Joomla!. Designed by: Free Joomla Themes, hosting. Valid XHTML and CSS.