top
logo
Copyright © 2017 Marketing-Lexikon-Online. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Verwandte Beiträge

Buch-Tipps

Partner

Banner

Bedarfsfaktoren PDF Drucken E-Mail

Bedarfsfaktoren bestimmen den individuellen Bedarf an Konsumgütern einer Person und können je nach Zugehörigkeit zu einer sozialen Gruppe extremen Schwankungen unterworfen sein und sich während eines Lebenszyklusses auch durchaus verändern.

Aussagen über die Bedarfsfaktoren einer Gruppe lassen sich aufgrund des möglichen hohen Individualisierungsgrad bei Einzelpersonen zum Teil nur sehr pauschal treffen. Entsprechend  pauschal sind dann auch die Messgrössen.

Die Bedarfsfaktoren ganzer Volkswirtschaften lassen sich beispielsweise in folgenden Grössen erfassen:

  • das Bruttosozialprodukt, das Bruttoinlandsprodukt und die Bevölkerungszahl anhand deren der Lebensstandard ermittelt werden kann;
  • die Infrastruktur (Verkehrswege, Kommunikationsnetze, Gesundheitswesen, Bildungswesen u.a.);
  • die Industrieproduktion, ihre Struktur und regionale Verteilung gibt Hinweise auf den Bedarf einzelner Branchen, desgleichen die Höhe und Struktur der Investitionen;
  • die Direktinvestitionen von großen deutschen Unternehmen in den europäischen Ländern eröffnen weiterhin Chancen für Zulieferbetriebe;
  • die Importstruktur zeigt den Bedarf an, den ein Land nicht decken kann;
  • die Exportstruktur zeigt die Stärken der heimischen Industrie und eröffnet Möglichkeiten einer Zusammenarbeit in der Bundesrepublik;
  • wichtige Rohstoffvorkommen geben Aufschluss über Nachfragepotentiale.

Mit diesen Zahlen lässt sich der Bedarf ganzer Märkte erfassen, wobei sich keinerlei Rückschlüsse auf den Bedarf des einzelnen Individuums ziehen lassen.

 

Andere Sprache

Mein Xing-Profil

XING

Mitglied werden?

Banner

Wer ist online?

Wir haben 64 Gäste online

bottom
top

bottom

Powered by Joomla!. Designed by: Free Joomla Themes, hosting. Valid XHTML and CSS.