Kommunikation Drucken

Das Wichtigste bei der Kommunikation ist die Erkenntnis, dass Kommunikation nicht Absicht sondern Wirkung ist. Entscheidend ist also der Teil der Botschaft, der ankommt und verstanden wird, und zwar so, wie er denn auch gemeint wurde.

Man kann nicht nicht-kommunizieren. Selbst Verharren ist Kommunikation, also die Interaktion zweier Systeme, denn auch dadurch drückt der Verharrende eine bestimmte Haltung aus, mit der er dem Gegenüber etwas mitteilt.

Einstufige Kommunikation

Hier nimmt der Kommunikator direkt mit dem Empfänger Kontakt auf. Wir können hier zwischen Massenkommunikation (einer erreicht viele) und der persönlichen Kommunikation (einer erreicht einen) unterscheiden.

Zweistufige Kommunikation

Hier erreicht ein Massenmedium mittels Massenkommunikation Meinungsführer. Diese wenden sich dann mittels persönlicher Kommunikation an den eigentlichen Empfänger. Hier wird also eine Kommunikationsstufe zwischengeschaltet. Der Meinungsführer soll eine Verstärkerfunktion erfüllen.